Pressfit

Flexibler bzw. elastischer Pressfit

Hierbei kommt ein Stift, mit einer Aussparung in der Mitte, zum Einsatz. Diese Aussparung ermöglicht eine Federwirkung, so kann sich der Stift von selbst gegen die Wand der Hülse drücken. Der Stift hat einen größeren Druchmesser als die Bohrung.

Zu beachten ist bei dieser Pressfit-Technologie die Bohrtoleranz von +0,09/-0,06mm und eine min. Kupferdicke in der Bohrung von 25µm.

 

Massiver Pressfit

Hierbei kommt ein massiver Stift zum Einsatz, der beim Einpressen die Hülse deformiert und so einen gasdichten, elektrischen Kontakt schafft.

Zubeachten ist bei dieser Pressfit-Technologie die Bohrtoleranz von +0,025/-0,025 und eine Kupferdicke in der Bohrung von min. 30µm und max. 60µm